📦 Kostenloser Versand ab 200€ in D 📦

📦 wir versenden europaweit 📦

Die neue Ära von "Karmesin & Purpur" im Pokemon TCG

Die neue Ära von "Karmesin & Purpur" im Pokemon TCG

Es ist soweit: Die Ära von "Schwert & Schild" ist vorüber, und die Sets der neuen "Karmesin & Purpur"-Ära stehen in den Startlöchern. Bei einem Generationswechsel gibt es immer Veränderungen bei den Sets, besonders in Bezug auf das Kartendesign. Das ist nichts Neues und passiert jedes Mal, wenn eine neue Generation beginnt. Lasst uns also einen Blick darauf werfen, was sich alles ändert und worauf Du Dich freuen kannst!

Der Kartenrand

Eine erfreuliche Änderung ist, dass der gelbe Kartenrand, der seit Beginn des TCGs auf unseren Karten zu finden ist, verschwindet. Damit werden die Karten nach 23 Jahren endlich den schlichteren japanischen Kartenrändern angeglichen. In den japanischen Sets wurde der graue Kartenrand bereits im Jahr 2010, zur "Schwarz & Weiß"-Ära, eingeführt.

Set- & Seltenheits-Symbole

Die bisherigen Set-Symbole auf den Karten werden nicht mehr verwendet. Stattdessen erscheint nun die Set-Abkürzung auf den Karten, wie auch im japanischen TCG. Anhand dieser Abkürzung lässt sich in Zukunft auch die jeweilige Sprache der Karte erkennen. Zum Beispiel wird das erste englische Set "SV1EN" heißen, während das deutsche "SV1DE" als Abkürzung verwendet wird.

Auch bei den Seltenheits-Symbolen gibt es Änderungen. Sie sind nun deutlich besser voneinander zu unterscheiden und es wird einfacher, die Seltenheit einer Karte zu erkennen. Statt nur zwischen Common ●, Uncommon ◆ und Rare ★ zu unterscheiden, wird die Seltenheit nun noch differenzierter eingeteilt. Eine detaillierte Übersicht findest du in einem gesonderten Blogbeitrag hier.

Reverse Holo-Karten

Die Reverse Holo-Karten bleiben uns erhalten, ändern jedoch ihr optisches Erscheinungsbild. Statt des einfachen Spaltenmusters, das immer den Typ der Pokemon-Karte widerspiegelte, ist das Muster nun lebendiger und ähnelt einem Mosaik. Auch hier kann der jeweilige Kartentyp schnell erkannt werden.

Interessant ist auch, dass jedes Pack nun zwei Reverse-Karten enthält, es sei denn, es ist eine Illustration Rare (AR) oder Special Illustration Rare (SAR) enthalten. In diesem Fall wird ein Reverse-Slot verwendet.

Der Holo-Effekt

Auch der Holo-Effekt ändert sich. Statt der vertikalen "Linien" aus der "Schwert & Schild"-Ära erhalten die Holokarten nun ein neues Foiling. Zudem ist der Holoeffekt, wie bei den japanischen Karten, auch am Rand zu finden und wirkt damit hochwertiger als der vorherige gelbe Rand, der den Holo-Effekt verdeckt hat.

Interessant ist auch, dass jedes Booster-Pack mindestens eine Holokarte enthalten wird, wodurch es mindestens eine "Hit-Karte" gibt. Allerdings werden dadurch holographische Karten zu "Bulk", was das Öffnen der Packs im Vergleich zu früher noch reizvoller macht!

Der Holo-Effekt bei Promo-Karten

Bei den Promo-Karten erhalten wir sowohl das Standard-Foil der "Karmesin & Purpur"-Ära als auch das aus der "Schwert & Schild"-Ära bekannte Galaxy-Foil. Wann welche Holo-Variante verwendet wird, ist jedoch noch unklar. Vermutlich werden Blisters das Galaxy-Foil erhalten, während Promos aus "Pre-Release Kits" oder Store-Aktionen das Standard-Foil verwenden.

Regenbogen-Karten

Dieser Punkt mag manchen gefallen, anderen missfallen - die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Aber es ändert nichts an der Tatsache: Regenbogen-Karten gehören ab der "Karmesin & Purpur"-Ära der Vergangenheit an, zumindest vorerst. Ob sie bald zurückkehren oder nicht, ist unklar. Der Grund für die Abschaffung der Regenbogen-Karten ist ebenfalls unbekannt, vermutlich aber der generellen Unbeliebtheit geschuldet. Weder Pokemon- noch Trainerkarten werden demnach bis auf Weiteres als Regenbogen-Variante erscheinen.

Neue Kartentypen

Durch das Wegfallen der Regenbogen-Karten wird Platz für neue Kartentypen geschaffen. Zum einen werden Illustration Rares (AR) in den Sets standardisiert, zum anderen scheinen uns in jedem Set nun auch Special Illustration Rares (SAR) zu erwarten. Beide können einen Reverse Holo-Slot beanspruchen, sodass die beste Kombination eines Packs wie folgt aussehen wird: Reverse + SAR + SR / UR. Allerdings verlassen uns auch die V-, VMAX- und VSTAR-Karten mit diesem Set wieder, stattdessen kehren EX-Karten in einer neuen Gestalt zurück.

EX-Karten

EX-Karten ähneln in ihrer Aufmachung den V-Karten aus der "Schwert & Schild"-Ära, nur dass sie jetzt EX-Karten sind. Ist ein Pokemon auf der EX-Karte jedoch „terakristallisiert“, so hat diese EX-Karte ebenfalls Struktur und gleicht damit einer VMAX- oder VSTAR-Karte.


Die EX Fullart-Karten unterscheiden sich ebenfalls voneinander, je nachdem ob das Pokemon terakristallisiert ist oder nicht. Terakristallisierte Pokemon haben einen schlichten Hintergrund und einen anderen Holoeffekt (siehe SAR-Karten).

Special Illustration Rares (SAR)

Die SARs unterscheiden sich von den normalen ARs dadurch, dass sie aufwändigere Artworks und Struktur haben. Zudem besitzen sie einen anderen Holo-Effekt. Dieser Kartentyp dürfte, wie die japanischen Kartenpreise bereits zeigen, die neuen Chase-Karten sein.

Fazit

Obwohl das Set noch nicht erschienen ist, kann man aus den zahlreichen Bildern und Openings bereits erahnen, wie die Qualität der neuen Karten sein wird. Die Karten scheinen eine Qualitätssteigerung zu erfahren: Die Strukturen wirken feiner und die Ecken sind nun eher rund als eckig. Das Printline-Problem bleibt jedoch bestehen, sowohl bei den japanischen als auch bei den westlichen Varianten. Printlines ziehen sich über fast jede Kartenvariante.

Das ist jedoch kein finales Urteil zur Qualität der Karten. Es wird immer Ausreißer geben, die zeigen, dass es sowohl sehr saubere Karten als auch qualitativ schlechtere Beispiele gibt.

Insgesamt erwarten uns in der "Karmesin & Purpur"-Ära viele spannende Neuerungen und Änderungen im Pokemon TCG. Mit neuen Kartentypen, veränderten Holo-Effekten und dem Abschied von Regenbogen-Karten bleibt es spannend, wie sich das Spiel und das Sammeln der Karten weiterentwickeln wird.